Christel Pagel

Nach der Geburt mein­er bei­den Söhne fie­len mir zunächst immer wieder die Augen­brauen aus, dann auch Haare am Hin­terkopf und immer weit­er. Seit 2003 habe ich keine Kör­per­haare mehr. Als Kranken­schwest­er auf die tra­di­tionelle Medi­zin ver­trauend, lies ich mich jahre­lang in den Unikliniken Ham­burg und Kiel behan­deln, ohne Erfolg. So kam ich dazu, alter­na­tive Heil­meth­o­d­en auszupro­bieren. Meine ver­schiede­nen Autoim­munerkrankun­gen (ent­standen aus Holzschutzmit­telvergif­tung als Jugendliche) kon­nten dadurch erträglich­er werden.

Einen großen Schritt in Rich­tung Besserung ging ich durch eine Aus­bil­dung in Licht­en­ergie (ähn­lich Rei­ki). Auch Tai-Chi wirkt unterstützend.

Als Beruf­schullehrerin unter­richte ich Ernährungslehre und lerne täglich dazu. Mit Ernährung kön­nen wir exper­i­men­tieren, denn wir brauchen diese externe Energie. In der Natur gibt es vielfältige Heilmit­tel, die unsere Gesund­heit unter­stützen und wieder her­stellen können.

Gesund füh­le ich mich seit der Aus­bil­dung in Dao-Tha-Klangther­a­pie bei Elis­a­beth West­er­mann und Emmett-Full-Prac­ti­cioner bei Bar­bara Schygul­la. Seit mein Atlas in der best­möglichen Posi­tion ste­ht, habe ich z.B. keine Migräne mehr. Das hat einige Zeit gedauert, in der mein Kör­p­er sich an den guten Zus­tand gewöh­nen durfte. Wenn Muskeln dabei verspan­nen, kön­nen sie oft durch EMMETT-Griffe in die Entspan­nung geführt werden.

Zunächst an mir selb­st erfahren, wen­dete ich die Tech­niken dann auch in der Fam­i­lie, im engeren und dann weit­eren Bekan­ntenkreis an. Meine Mut­ter z.B. braucht dadurch kein neues Knie.

Inzwis­chen durfte ich viele Men­schen besin­gen und wertvolle Erfahrun­gen sam­meln. Mehr unter https://christel-pagel.de/